18.09.2021

Ausbildung und Einsatz bei Arbeiten am Wasser

Am Samstag, den 18.09.2021, hielten wir unseren monatlichen Ausbildungsdienst. Schwerpunkt war dieses Mal die Arbeit mit unseren beiden großen Tauchpumpen. Stattgefunden hat die Ausbildung an der Röslau im Ortsteil Lorenzreuth.

Da an dieser Stelle die Wassertiefe nicht ausreichend war, haben wir das Wasser mit Hilfe von Bohlen angestaut. So wurde sichergestellt, dass die Pumpen genügend Wasser haben und nicht trocken laufen. Als das Wasser genügend angestaut war, wurden die beiden Pumpen (je ca. 70 kg Gewicht, 2.100 bzw. 3.000l/min. Förderleistung) mit vereinten Kräften ins Wasser gehoben, die Schläuche angekuppelt und die Stromversorgung hergestellt. Da bei Arbeiten am und im Wasser Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden müssen, trugen die Helfer Wathosen und Schwimmwesten.

Damit aber auch der Spaß nicht zu kurz kommt, wurde aus einer der beiden Pumpen kurzerhand ein Springbrunnen.

Wie es der Zufall oft will, bat uns die Gemeinde Fichtelberg am Montag, den 20.09.2021, um Amtshilfe. Beim Ablassen des Fichtelsees ist das Wehr des angrenzenden Moors gebrochen. So wurde nicht nur das Wasser des Fichtelsees abgelassen, sondern auch das des Moors. Als das Wehr wieder instandgesetzt wurde, pumpten wir in zwei Tagen ca. 15 Mio. Liter Wasser wieder zurück ins Moor, wodurch ein Austrocknen verhindert werden konnte. Am Mittwochabend erfolgte dann der Abbau unserer Ausrüstung.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde und dem Bauhof Fichtelberg für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit!

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: